Versailler Tafelparkett

Versailler Tafelparkett aus französischer Eiche, Massiv und als Mehrschichtparkett; in den Sortierungen Naturwuchs und Premier. Das Original.

Mehrschichtiger Aufbau:

15 mm x 800 x 800 N/N mit loser Feder oder mit Nut und Federmit 4 mm Eiche Deckschicht und 11 mm Birke Sperrholzträger oder gebrochenen Kanten/Fasen für die antike Authentic.

(Mit oder ohne sichtbare Holz-Dübel).

Massiv:
14 mm x 800 x 800 N/N mit loser Feder
Dübel: Inneren mit sichtbaren Holz-Dübeln.

21 - 22 mm x 980 x 980 N/N mit loser Feder
Dübel: Inneren mit sichtbaren Holz-Dübeln.

 

Unbehandelt (rohe) Oberfläche bereits ab 219,00€/m²

 

In antiker Oberfläche (used-look)  ab 250€/m²


Wir stellen dieses bedeutende Tafelparkett in unserer Werkstatt selbst her oder lassen die Tafeln nach unseren Angaben und Anforderungen in einer Parkettmanufaktur in Frankreich herstellen.


Zur Geschichte:

Das Schloss Versailles (französisch château de Versailles) in der gleichnamigen Nachbarstadt von Paris ist eine der größten Palastanlagen Europas. Sie war von der Mitte des 17. Jahr-hunderts bis zum Ausbruch der Französischen Revolution die Hauptresidenz der Könige von Frankreich. Der Barockbau, dessen größte Ausdehnung mehr als einen halben Kilometer beträgt, gilt als ein Höhepunkt europäischer Palastarchitektur. Das Schloss wurde 1623 unter König Ludwig XIII. als kleiner Jagdsitz errichtet. Sein Sohn Ludwig XIV. hielt sich ab 1661 regelmäßig dort auf und ließ das Jagdschloss über mehrere Jahre hinweg zu einer umfangreichen Residenz erweitern.

 

Im Spiegelsaal liegt das wohl bekannteste und bedeutendste Parkettmuster; das Versailler Tafelparkett in der Holzart Eiche.

 

Auf diesem Parkett wurde am 28. Juni 1919 fand die Unterzeichnung des Friedensvertrags von Versailles, des wichtigsten der Pariser Vorortverträge auf Wunsch des französischen Premierminister Georges Clemenceau im Spiegelsaal statt.


Qualitätsversprechen.

Wir verarbeiten keine Produkte aus dem asiatischen Raum z.B. aus China oder Malaysia, die häufig nach kurzer Zeit Schäden an der Verleimung der Decklagen aufzeigen. Auch euopäische Hersteller lassen häufig ihre Produkte in Fernost produzieren.

 

Unsere Produkte werden ausschließlich nach deutschen und europäischen Standards und Vorgaben wie z.B. DIN EN 13489 Mehrschichtparkettelemente und DIN EN 17456:2021-07

Holzfußböden und Parkett - Bestimmung der Delaminierung der Decklagen von Mehrschichtelementen-Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 17456:2021 in Deutschland, Litauen oder Frankreich hergestellt.